Kontakt
Fenster schliessen
heizungQ
bäderQ
klimaQ
fliesenQ
elektroQ
smartphoneQ
hausgeräteQ
kuecheQ
bauQ
ausbauQ
dachQ
holzQ
galaQ
garmoeQ

Die Qualitätsoffensive für Ihr neues Bad (Beta)

Viega auf der SHK 2020

Mit dem Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“, dem neuen Vorwand­system „Prevista“ und vielen weiteren Produkt­innovationen setzt System­anbieter Viega auf der ersten Regional­messe des Jahres, der SHK Essen, für die gesamte Branche wichtige Akzente. Zu sehen sind die Neu- und Weiter­entwicklungen aus den Kompetenz­bereichen Trink­wasser­hygiene, Installations­technik, Vorwand- und Entwässerungs­technik, Flächen­temperierung sowie Schall- und Brand­schutz.

Viega Prevista
Durch das Modul­konzept unter anderem mit identischen Spül­kästen ist das neue Viega-Vorwand­system „Prevista“ besonders wirt­schaft­lich. Zudem wird die Montage auf der Bau­stelle deutlich ein­facher. Foto: Viega
Viega AquaVip DTE
Zur SHK Essen präsentiert Viega innovative Neu- und Weiter­entwick­lungen, wie beispiels­weise den hoch effizienten „AquaVip DTE“-Durchfluss-Trinkwassererwärmer (li), hier gekoppelt mit dem „AquaVip UFC“-Ultra­filtrations­modul im Zirkulations­bypass zur Reduzierung der Bakterien­zahl und der Nähr­stoffe im Rohr­leitungs­netz. Foto: Viega

Mehr Energieeffizienz durch „AquaVip Solutions“

Eine der zentralen Viega-Neuheiten zur SHK Essen ist das Trink­wasser­Management-System „AquaVip Solutions“. Es feierte im vergangenen Jahr auf der Welt-Leitmesse ISH Premiere. Auf der SHK Essen werden dazu Produkt­entwicklungen wie das „Prevista-Dry WC-Element mit integrierter AquaVip-Spülstation“, automatisch auslösende Auslauf­armaturen, elektronische Zirkulations­regulier­ventile sowie die ent­sprechende Steuerungs­elektronik dem Fachpublikum vorgestellt.

Hinter diesen Installationskomponenten steht die ganzheitliche Betrachtung einer Trink­wasser-Installation mit dem Ziel, künftig ohne Hygiene­risiken die System­temperaturen von Trink­wasser warm energie­sparend auf etwa 48/45 °C absenken zu können. Das unter­stützt den Einsatz regenerativer Wärme­erzeuger, beispielsweise von Wärme­pumpen.

Für eine solche Absenkung der System­temperaturen ist aber eine komplette Vernetzung der Trink­wasser­-Installation durch „AquaVip Solutions“ notwendig, um in der Betriebsphase lücken­los die Einflussgrößen auf den Erhalt der Trinkwasser­güte – Durch­strömung, Temperatur­haltung, regelmäßigen Wasser­austausch sowie die Gesamt­zahl an Bakterien und das Nährstoff­angebot – kontrollieren und beeinflussen zu können. Neu ist auch die Temperierung von Trink­wasser mit dem „AquaVip DTE“-Durchfluss-Trinkwasser­erwärmer für Trink­wasser warm und dem „AquaVip DTK“-Durchfluss-Trinkwasser­kühler für Trink­wasser kalt.

Mehr Gestaltungsspielraum mit „Prevista“

Mit dem neuen Vorwand­system „Prevista“ hat Viega nicht nur die technischen und wirtschaft­lichen Vorteile der Vorwand­technik neu definiert. Zugleich sorgt dieses System für deutlich mehr Flexibilität in der Bad­gestaltung und auf der Baustelle selbst: Mit den Linien „Prevista Dry“, „Prevista Dry Plus“ und „Prevista Pure“ ist der Fachhand­werker für die klassische Wand­montage oder die Installation in bauseitigem Ständer­werk genauso gerüstet wie für die kreative Badgestaltung mit der etablierten Schienen­montage.

Durch das „Prevista“-Modulkonzept kommt er dabei mit sehr wenig System­komponenten aus. Das vereinfacht die Lagerhaltung genauso wie die Montage auf der Baustelle.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH